Das Geschäft mit der Fotografie

Die Fotografie hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Technische Disruption hat den Markt der Fotografie radikal verändert.

Die Veränderung hat auf den unterschiedlichsten Ebenen stattgefunden:

  • Anwender / Kunden
  • Technologiehersteller
  • Fotoentwickler
  • Fotofachhandel
  • Fotografen
  • Bild- und Fotografenagenturen

Anwender / Kunden

Jede Privatperson ist heute in der Lage eigenständig und mit geringem finanziellen Aufwand anständige Fotografien zu erzeugen. Für manchen ist das perfekte Bild aber doch noch in weiter Ferne und für spezielle Anlässe wird noch immer ein Fotograf engagiert. Die Verbreitung von Digitalkameras (Kompaktkameras, Spiegelreflexkameras und integrierte Kameras in z.B. Smartphones und Tablets) ist heute immens gross und es wird digital drauf los fotografiert, ohne Rücksicht auf die Filmrolle nehmen zu müssen.

Technologiehersteller

Technologiehersteller, die den Zug von der anologen zur digitalen Fotografie verpasst haben, gibt es heute nicht mehr. Die professionelle Spiegelreflexkamera macht an mancher Stelle im professionellen Bereich den viel teureren Fachkameras das Leben schwer und schon bald verdrängen technisch ausgeklügelte Systemkameras vielleicht die Spiegelreflexkameras ein Stück weit vom Markt. Lassen wir uns überraschen was kommt. Sicher ist, das Tempo ist hoch und kein Anbieter kann sich auf seinen Erfolgen ausruhen.

Fotoentwickler

Spezialisiert auf die chemische Entwicklung von Fotofilmen? Der Markt hat sich innerhalb von einigen Jahrzehnten auf einen kleinen Bruchteil seiner ursprünglichen Grösse erodiert. Heute dominieren die Online Anbieter mit Digitaldruck in allen Formen und Variationen.

Fotofachhandel

Der Fotofachhandel hat durch den immer geringeren Anteil an Fotofilmentwicklungen eine wesentliche Dienstleistung dahinschmelzen sehen. Gleichzeitig wird der Detailhandel vom preisumkämpften Online Handel und den Kampfpreisen der grossen Retailer unter Druck gesetzt. So kann es durchaus sein, dass der eigene Einkaufspreis für ein Produkt höher ist, als der Verkaufspreis des gleichen Produkts im grossen Elektronikmarkt im gleichen Städtchen.

Fotografen

Die Fotografen haben schon lange auf digital umgestellt. Mindestens die aller meisten. Und wer noch analog fotografiert, tut dies aus Überzeugung und ein Stück weit wahrscheinlich auch aus Marketing Perspektive.

Während die Hürden für einen Start in die (semi-) professionelle Fotografie purzeln, haben sich Fotografen auch zunehmend in ihrer Existenzberechtigung zu rechtfertigen.

Bild- und Fotografenagenturen

Und dann sind da noch die Agenturen. Insbesondere für Bildagenturen eröffnet die Digitalisierung und das Internet ganz neue Möglichkeiten und Geschäftsmodelle. Gleichzeitig kämpfen etablierte Palyer natürlich gegen neue Bildagenturen und Stock Image Anbieter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s